Presseartikel

Nordwestradio: Streit um Platanen
22. Februar 2017, 18:05 h

Gespräch mit Herrn Lohse, Gunnar Christansen und dem Deichverband

Aktion in der Neustadt läuft gut an
Viele Spenden für Platanen
Jan Oppel 10.12.2016

Neustadt. Mit dem Spendenaufruf „133 Bäume – 133 Werke“ setzt sich die Designerin Steffi Neumann für die Rettung der Platanen am Neustädter Weserufer ein, die im Zuge der Deicherhöhung gefällt werden sollen. Die Aktion endet zwar erst am 12. April 2017, für Neumann ist sie aber schon jetzt ein voller Erfolg.

„Es beteiligen sich unglaublich viele tolle Menschen mit unglaublich vielen tollen Projekten“, sagt sie. Menschen aus ganz Bremen haben...

Weiterlesen: Kurier am Sonntag, 10.12.2016, Bremen

Platanen am Deich - Demo gegen Baumfällung
Baumschützer wollen weiterkämpfen
Silvia Pucyk 28.08.2016

Hochwasserschutz geht auch mit Platanen – das war die zentrale Aussage bei der Kundgebung der Bürgerinitiative „Platanen am Deich“ am Sonnabend.

Die Bürgerinitiative informierte über das Vorhaben der Umweltbehörde, die 125 Platanen am Neustädter Deich zu fällen, um den Deich erhöhen und somit die Neustadt vor drohendem...

Weiterlesen: Kurier am Sonntag, 28.08.2016, Bremen

Initiative will Banner zurück
Kampf um Platanen am Neustädter Deich
Kristin Hermann 16.08.2016

Bremen. Die Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt der Platanen am Neustädter Deich einsetzt (wir berichteten), hat am Montag vor der Umweltbehörde Schilder und Banner zurückgefordert, die in den vergangenen Tagen abgenommen wurden.

Außerdem wollten die Anwesenden mit Umweltsenator Joachim Lohse (Grüne) diskutieren – doch der Versuch blieb ohne Erfolg. „Es kann nicht jeder unangemeldet mit dem Senator sprechen“, sagte Behördensprecher...

Weiterlesen: Weser Kurier vom 16.08.2016

Linkes Weserufer in Bremen
Anwohner und Senat streiten um Platanen
04.08.2016

Sie sind stattlich – die Platanen am Neustädter Deich in Bremen. Mehr als 130 dieser mächtigen Bäume säumen das Ufer links der Weser. Aber: Sie sind vielleicht bald weg – gefällt – und zwar fast alle. 125 Bäume sollen dem Hochwasserschutz weichen. Laut Bremens Bausenator muss das sein. Eine Bürgerinitiative für den Erhalt der Bäume sieht das ganz anders.

Die Anwohner treffen sich regelmäßig, um das weitere Vorgehen...

Weiterlesen: Radio Bremen, 4. August 2016

Geplante Baumfällung wegen Deichschutz
Neustädter wollen Platanen retten
Karin Mörtel 13.06.2016

Stattliche Platanen säumen den Neustädter Deich. Das könnte sich bald ändern - die Bäume sollen dem Hochwasserschutz weichen. Eine Bürgerinitiative will das verhindern.

Wer in diesen Tagen unter den stattlichen Platanen am Neustädter Deich spazieren geht, kann kaum glauben, dass all diese mächtigen Bäume vielleicht schon in zwei Jahren der Säge zum Opfer fallen sollen...

Weiterlesen: Weser Kurier, 13.06.2016

Initiative lädt zur Versammlung
Protest gegen Baumfällungen
06.06.2016

Wegen der geplanten Platanenfällungen am Neustädter Deich formiert sich eine Bürgerinitiative, die für Mittwoch, 8. Juni, 20 Uhr, zu einer ersten Veranstaltung in die Hohentorsheerstraße 1-3 einlädt. Für den Hochwasserschutz sollen 125 von 133 Platanen am Neustädter Deich gefällt werden. Der Erhalt vieler Bäume von Beck‘s bis zur Wilhelm-Kaisen-Brücke sei laut eines Baumgutachtens – einzusehen unter www.deichverband-bremenalw.de – möglich und sogar um zwei Millionen Euro billiger als veranschlagt, argumentiert die Initiative. Auch die Jahreskosten lägen beim Baumerhalt um 18 000 Euro niedriger. Die Fällungen der Bäume am St.-Pauli-Deich seien bereits vor dem Gutachten beschlossen worden, ihr möglicher Erhalt sei also gar nicht mehr begutachtet worden. Bäume seien gut für das Klima und die menschliche Gesundheit. „Die Platanen prägen das Stadtbild und dienen der Naherholung. In der Stadt Bremen wurden laut Umweltbetrieb Bremen 2015 etwa 1000 Bäume gefällt und nur wenige nachgepflanzt. (…) Wir fordern daher: Schluss mit dem Kahlschlag! Mein Freund, der Baum, soll leben“, so die Initiative, die zu Protestschreiben an Umweltsenator Joachim Lohse auffordert.

Weitere Infos gibt es unter www.bi-platanen-am-deich.de

Quelle: Weser Kurier, 06.06.2016

Spundwände statt Bäume
Basta mit Platanen
Bremen taz, 28.02.2016

Auf drei Kilometern Länge muss der Neustädter Deich erhöht werden. Die Stadtplaner wollen über alles reden – nur nicht über die Bäume. Weserufer in der Bremer Neustadt

BREMEN taz | Der drohende Anstieg des Meeresspiegels und das Risiko von erhöhten Wasserständen bei Sturmfluten hat für Bremens Stadtplaner etwas durchaus Gutes...

Weiterlesen: Bremen taz, 28.02.2016

Küstenschutzprojekte am linken Weserufer
Anwohner fürchten Partymeile am Deich
Frauke Fischer 04.02.2016

Senator Lohse (Grüne) hat bei einem Deichspaziergang zwischen Langemarckstraße und Piepe die Anwohner über Küstenschutzprojekte am linken Weserufer informiert. Die Skepsis bei den Bürgern überwiegt.

Wenn der Wind wie jüngst ordentlich von Nordwest weht und die Weser über die Ufer treibt, wird es besonders klar: Bremen liegt ziemlich tief. Wie tief, das haben Umwelt- und Bausenator Joachim Lohse (Grüne) und seine Experten am...

Weiterlesen: Weser Kurier, 04.02.2016

Gutachter: Deichschützer sollen Spundwände bauen und 125 Platanen fällen
Alle Bäume an der Stadtstrecke müssen weg
Karin Mörtel 25.01.2016

Eine „Sensation“ nennt es Ortsamtsleiterin Annemarie Czichon, einen „Skandal“ die Linksfraktion des Neustädter Beirates. Sie sprechen von den Empfehlungen der Gutachter, die eine Machbarkeitsstudie zum Deichumbau an der „Stadtstrecke“ zwischen Eisenbahnbrücke und Rotes Kreuz Krankenhaus durchgeführt haben. Ziel ist ein besserer Hochwasserschutz. Die schlechte Nachricht der Gutachter ist aus Sicht der Linksfraktion, dass sehr wahrscheinlich alle 125 Platanen entlang des linken Weserufers auf diesem Abschnitt fallen werden. Die gute Nachricht, auf die sich Czichon bezieht, lautet, dass neue Bäume nach dem Umbau an der Wasserkante gepflanzt werden.

Hintergrund der gigantischen Baumaßnahme ist der „Generalplan Küstenschutz“, nach dessen Vorgaben...

Weiterlesen: Weser Kurier, 25.01.2016

Artikel #7
Platanen gefährden den Deich
Karin Mörtel 17.12.2012

Neustadt. Das Neustädter Weserufer dürfte schon bald von der Schlachte aus einen recht kläglichen Anblick abgeben. Auf dem Abschnitt zwischen Stephani- und Bürgermeister-Smidt-Brücke sind alle 54 Platanen vor der Brauerei Beck‘s aus Gründen des Deichschutzes gefährdet. Mittelfristig müssen sie gefällt werden. Es sei denn, jemand hat eine rettende Idee.

Zunächst ging es in der Umweltausschusssitzung des Neustädter Beirates um einen starken Rückschnitt...

Weiterlesen: Weser Kurier, 17.12.2012